Susanna Thiel

“Susanna ist sehr motorisch.” hieß es von einer Lehrerin in der 5. Klasse, die darauf hinaus wollte, dass Stillsitzen und ich zwei Gegenpole waren. Das lebte ich vor allem im Turnen und in begeisterten Tanzen aus. Gleichzeitig war ich immer interessiert am Zusammenleben der Menschen, an dem, was uns zusammen hält und auseinander treibt. Dies führte mich zum Studium von Politik-, Geschichtswissenschaft und schließlich in die Migrationsstudien. Meine Arbeit in diesem Feld hat mich 2016 nach Düsseldorf gebracht.

Viele Umzüge im In- und Ausland und Umbrüche brachten so viel Bewegung in mein Leben, dass ich kaum noch sportlich aktiv war. Während meines Masterstudiums in Brighton (UK) fand ich dann zum akrobatischen Partneryoga (AcroYoga), das mir eine weltweite Gemeinschaft und die lebendige Verbindung mit anderen Menschen – Sangha – schenkte. Gleichzeitig entdeckte ich wieder meine Liebe zur Bewegung – mit anderen, aber auch allein in der Yoga-Praxis auf der Matte. Das schenkte mir einen Weg zur Verbindung mit mir Selbst. Das Sitzen in der Stille der Meditation, das mir lange sehr schwer fiel, ist hierbei Energiequelle und ständige Herausforderung.

Yoga verstehe ich als einen Weg, mich selbst zu erfahren, und mich mit der Welt zu verbinden. Das möchte ich in meinem Yoga- und Meditationsunterricht auch den Schüler*innen ermöglichen. Denn der wichtigste Schritt ist für mich das Yoga jenseits der Matte.

Eszter Moldovan
Lehrerprofil-Louisa-Mosandl
Louisa Mosandl
Menü