AUSBILDUNG PRANAYAMA & MEDITATION
Philipp Ernst Lemke
+400 HRS

Zum ersten Mal bietet Philipp E Lemke in Kooperation mit unserem Studio seine neue Pranayama & Meditations Ausbildung für bereits ausgebildete Yogalehrer und interessierte, fortgeschrittene Praktizierende an. Wir freuen uns sehr euch diese besondere Chance zu bieten.

Seit Jahren bereits arbeiten wir gerne und erfolgreich mit Philipp zusammen und sein Wissen, immer aktuell, zeitnah und beeindruckend hinterlässt Spuren, auch bei langjährigen Yogalehrern. Nicht umsonst ist Phil seit fast 15 Jahren Gastdozent vieler +200,- und +300 Ausbildungen und bildet international mit INSPYA Yoga in Australien und China aus.

Die Weiterentwicklung von Lehrern liegt ihm sehr am Herzen und so lag es nah, dass er sein eigenes Konzept entwickelt, um mit euch Lehrern einen großen Schritt weiter zu gehen. Durch die Fülle an Informationen in den +200 Ausbildungen kommt es oft nicht dazu, verschiedene Pranayama, Atemtypen, Meditation und weitere Recherchen anzustellen. Diese Zeit nehmen wir uns bewusst in den Modulen dieser Ausbildung. Wir werden uns Pranayama und vor allem Achtsamkeitsmeditation in Theorie (Yoga Schriften, Forschung, Didaktik, usw.) undPraxis tiefgehend anschauen.


Erstes Modul

01.Mai - 05.Mai 2019 (Tag der Arbeit)
(45 Kontaktstunden)


Zweites Modul

30.Mai – 10.Juni 2019 (Christi Himmelfahrt & Pfingsten)
(99 Kontaktstunden davon 2-3 volle Tage Fachspezifische Anatomie mit Beate Meyer)


Drittes Modul / Retreat Vlierhof Kleve

02.Oktober – 06.Oktober 2019 (Tag der Deutschen Einheit)
(36 Kontaktstunden)


Viertes Modul

09. November – 17. November 2019
(90 Kontaktstunden)

Die Termine sind günstig strukturiert, so dass Du mit 15 Urlaubstagen auskommst und Feiertage und Brückentage voll ausgenutzt werden. Die 6½ -monatige Intensität ermöglicht einen besseren Kontakt zu Phil, dessen Hauptwohnsitz in Australien, Byron Bay ist.


Stundeneinteilung

270 Kontaktstunden
30 Stunden Hausarbeiten/Recherchen
100 Stunden für dokumentierte Praxis zu Hause / mit Material von Phillip
————————————————————
400 Stunden insgesamt

Alle Module werden ausschließlich von Philipp E Lemke sowie zwei-drei Gasttage von Beate Meyer unterrichtet.

Hast Du bereits eine Yogalehrerausbildung +200 so kannst Du mit diesem weiterführenden Inhalten deine +500 Stunden aufstocken. Diese Ausbildung mit Philipp ist stilübergreifend, professionell und sehr am Puls der Zeit. Achtsamkeit, Meditation und ein tieferes Verständnis in der Atemtherapie sind klare Entwicklungen der Yogaszene und befähigen Dich, Dein Wissen, Deine Fähigkeiten und Deine Praxis auf ein neues Niveau zu heben.

Die Ausbildung findet auf Deutsch statt. Module 1,2 und 4 finden in unserem Studio Vishnus Vibes in Düsseldorf statt. Modul 3 wird als Retreat auf dem Vlierhof in Kleve gehalten. Hier musst Du mit zusätzlichen Kosten von ca.30-70€, je nach Unterbringung rechnen.

Nach den absolvierten Modulen, der Abgabe eurer Hausaufgaben und einer Lehrprobe erhaltet ihr ein +400 Zertifikat von Phil (Insight Yoga), das euch, falls gewünscht, zur weiteren Registrierung bei der Yoga Alliance für +500 Stunden befähigt und (mit Euren individuellen stimmigen Voraussetzungen) auch die Anerkennung bei den Krankenkassen möglich machen kann.

Tarife & Zahlungsmodalitäten:

Regulärer Preis

3.900,-€

10% Frühbucherrabatt bei Buchung vor dem 1.Juli 2018

3.510,-€

5% Frühbucherrabatt bei Buchung vor dem 1.Dezember 2018

3.705,-€

12 Personen Mindestteilnehmerzahl

Die Buchung ist dann gültig, wenn 1000,-€ Anzahlung eingegangen sind. Dieser Betrag ist nicht Erstattungsfähig. Die restliche Gebühr ist bis zum ersten Ausbildungstag am 1.Mai 2019 anzuweisen.

Zuzüglich Kosten für Unterbringung und Verpflegung während des Modul 3 / Retreat Vlierhof Kleve

Die Rechnung weist keine MwSt aus da die Ausbildung vom Land NRW als Weiterbildungsmaßnahme anerkannt ist gemäß §4 Nr.21 a) bb) UStG.


Retreat Infos Modul 3:

Vlierhof
Klever Strasse 115
47533 Kleve 
0049 2821 970242
www.vlierhof.org

3 Einzelzimmer: 42.50€/Person/Nacht 
8 Doppelzimmer (7 mit zwei Einzelbetten und 1 
mit Doppelbett): 27.50€/Person/Nacht 
1 Familienzimmer für 4 Gäste: 22.50€/Person/Nacht 
Schlafsaal für bis zu 10 Personen: 20€/Person/Nacht 50€ einmalig für die Nutzung des Seminarraumes (Umkostenpreis, verringert sich bei mehr als 12 Teilnehmern der Ausbildung).

Eure Buchung des Zimmers richtet bitte direkt an den Vlierhof.
Die Zahlung des Retreat Ortes wird direkt mit dem Hof abgerechnet.

AGB

FAQ – Frequently Asked Questions / HGF – Häufig Gestellte Fragen


1. Lernziele & Schwerpunkt der Ausbildung

Die Hauptlernziele sind:
• Ein tiefgründiges Verständnis von Meditation und Pranayama, sowohl in Theorie und Praxis, basierend auf hinterfragender Praxis, moderner Forschung und Yoga Schriften
• Sich als Yogi/Yogini und Yogalehrer/Yogalehrerin praktisch, didaktisch und spirituell weiter zu entwickeln
• In der Lage zu sein einen längeren, gut strukturierten Einsteigerkurs oder Workshop (c. 15-17.5 Stunden) sowohl in Achtsamkeitsmeditation als auch in Pranayama konzipieren und leiten zu können
• Die Befähigung zu haben, auch fortgeschrittene Stunden sicher und selbstbewusst unterrichten zu können

Die Schwerpunkte der Ausbildung nach Gewichtung:
1. Pranayama (Theorie & Praxis)
2. Meditation (Theorie & Praxis, hauptsächlich Achtsamkeit aber auch tantrische Techniken, die in Verbindung mit Atemübungen ausgeführt werden, und Hinterfragungstechniken aus dem Jnana Yoga)
3. Asana (speziell zur Vorbereitung und Unterstützung vom Prāṇāyama- und Meditationstechniken)
4. Didaktik & Lehrmethodik
5. Svadhyaya (angeleitetes Studium von Yoga Schriften)
6. Anatomie & Physiologie
7. Bhajans (aus dem Bhakti Yoga, auch singen und Herzöffnen wirken unterstützend und vorbereitend)
8. Sanskrit (absolute „Basics,“ spezifisch für unsere Themengebiete)
Wie immer, wird Phil den Unterricht interaktiv, interessant und vielseitig gestalten.
In Punkto Gewichtung von Theorie/Praxis zielt er auf ein 1:2 Verhältnis ab:
Von den 400 Stunden werden also etwa 265 Stunden auf Praxis entfallen.


2. Voraussetzungen zur Teilnahme

Generell möchten wir diesen Kurs für Yogis und Yoginis öffnen, die ein spezielles Interesse an Pranayama und Meditation haben, sei es für Ihre eigene Praxis und Entwicklung und/oder als Erweiterung der Lehrfähigkeit als Lehrer. Wir werden jedoch selbstverständlich darauf achten, dass unsere Teilnehmer ein gutes Basiswissen haben und wir so eine homogene Gruppe bilden können. In Punkto Meditation erwartet Phil nicht großartige Vorkenntnisse, sondern wird Euch Schritt-für-Schritt einführen. Bestimmte Grundlagen in der Pranayama Praxis werden allerdings vorausgesetzt. Rafaela und Sabine werden das in Absprache mit Phil individuell entscheiden. Falls keiner von uns Euch persönlich kennt, werden wir Euch nett interviewen. Ebenso wird es ein paper geben, das vor der Ausbildung zum Auffrischen und Erinnern an Basiswissen ausgeteilt wird.


3. Voraussichtlicher Tagesablauf eines Seminares

Erste Einheit           07.30 – 09.45 (2.5 Stunden)
Zweite Einheit           10.15 – 12.45 (2.5 Stunden)
Dritte Einheit           14.15 – 17.45 (3.5 Stunden)


4. Hausarbeiten und Selbstpraxis

Habt bitte keine Bange vor den 130 Stunden daheim.
Die Hausarbeiten dienen sowohl der vertiefenden Wiederholung, als auch der Vorbereitung für die Module. Die Selbstpraxis wird Euch das nötige Praxis-Fundament geben, die Techniken vollends verstehen und verkörpern zu können.
Ihr werdet klare Anweisungen und Unterstützung bekommen; zum Beispiel aufgezeichnete Meditations- und Pranayama Instruktionen von Philipp, die Euch durch die Selbstpraxis leiten werden.
Ihr werdet klare Anweisungen zur Führung des Praxis-Tagebuches von Phil erhalten. Diese stichpunktartigen Aufzeichnungen der Selbstpraxis müssen erst bis am 31.12.2019 eingereicht werden, was Euch etwa acht Monate Zeit gibt, die 100 Stunden zu erreichen. Auf diesen Zeitraum verteilt würden also etwas weniger als eine halbe Stunde Selbstpraxis pro Tag ausreichen.
Der schriftliche Teil wird nicht zu akademisch – das macht weder einen guten Yogi/ni noch Lehrer/in.
Ihr werdet keine Bücher kaufen müssen. Alles wird in den Kurs-Materialien zu finden sein.


5. Sprache

Der gesamte Kurs inklusive umfangreicher Unterrichtsmaterialien wird in deutscher Sprache abgehalten werden. Englische Materialien werden nicht vor 2020 fertiggestellt sein.


6. Yoga Alliance & Krankenkassen

Bei erfolgreichem Abschluss der Ausbildung werdet Ihr von Phil’s Schule, Insight Yoga, ein Zertifikat dieser 400-Stunden Ausbildung erhalten.


7. Die Ausbilder/Lehrer

Philipp E Lemke (Insight Yoga)
Philipp stammt aus einer Ärztefamilie in Schleswig-Holstein. Nachdem Philipp mit 16 Jahren das Buch „Siddhartha“ von Hermann Hesse mehrmals gelesen hat und tief beeindruckt ist, fängt er an, sich für Yoga, Meditation und indische Philosophie zu interessieren.
Er beginnt als 17-jähriger seinen ersten Yogaunterricht in Hamburg und geht nach dem Abitur (1992) nach Australien. Dort lebt er drei Monate in der Abgeschiedenheit des Outback und wendet sich sehr intensiv dem Studium des Buddhismus zu.
Von Australien aus zieht es Phil zum erstem Mal nach Indien (1993). Er leistet zwischendurch seinen Zivildienst in Deutschland ab, und lebt im Anschluss von 1995 bis 2001 fast ständig in Indien.

Er wohnt in Ashrams und studiert Buddhismus, Shiatsu und Yoga. Seine Hauptlehrer sind S.N. Goenka, Clive Sheridan, Swami Niranjananda Saraswati und Sakis Theophilos. 1998 macht er seine erste Yogalehrerausbildung an der Bihar School of Yoga. Im selben Jahr beginnt mit dem Studium von Shiatsu und Chinesischer Medizin.
Nach mehreren Semestern College in England, zieht es Philipp 2003 nach Australien, um dort eine weitere Yoga Ausbildung zu machen, den 9-Monatskurs von Yoga Arts.
Seit 2004 arbeitet als Lehrer für Pranayama, Meditation, Asana, Bhakti Yoga und Yoga Philosophie bei Yoga Arts und anderen Ausbildern, z.B., SBC-Yoga (Australien), ISHTA Yoga (Australien), Vishnus Vibes (Deutschland), Yogamood (Österreich), Prana Flow (Schweiz).
Zur gleichen Zeit wird er in der privaten Drogen-und-Alkohol Rehabilitationsstätte „The Sanctuary Byron Bay“ als Yoga- und Shiatsu Therapeut tätig (2004 bis 2016).
Von Beginn an (2006) ist er an der Seite von Lance Schuler im Team von INSPYA-Yoga und bildet in Asien und Europa Yogalehrer aus.
Im Jahre 2010 hat Philipp sein eigenes Projekt „Insight Yoga“ gegründet, das darauf abzielt, Yoga Praxis, Psychologie und Philosophie zu erforschen und zu vermitteln (www.insight. yoga). 

Phil hat in den letzten 15 Jahren zahlreiche Skripte für Yogalehrer-Ausbildungen in Europa, Asien und Australien verfasst.
Sein Leben und sein Umgang sind geprägt von dem Vorsatz, eine Brücke zwischen den alten Yogatraditionen und dem modernen Leben zu bauen.


Wichtigste Zertifikate und Diplome

2016     Certificate in Mindfulness Meditation Teaching (Mindfulness Training Institute, England)
2011     Certification in Pranayama (Kaivalyadhama Institute, Indien)
2003     Certificate IV in Yoga Teacher Training (Yoga Arts, Australien)
2002     Diploma in Shiatsu (Bristol School of Shiatsu, England)
1998     Certificate in Yogic Studies (Bihar Yoga Bharati, Indien)
            Certificate in Zen Shiatsu (Om Ha Hara Zen Shiatsu Centre, Indien)
1996     TEFLA: Teaching English to Foreign Language Adults (GLOSCAT, England)
1992     Abitur (Elsa Brandström Gymnasium, Elmshorn, Deutschland)


Beate Meyer

ist Physiotherapeutin und Yogalehrerin.
Ihre erste Yogalehrer-Ausbildung absolvierte sie bei Lord Vishnus Couch in Köln und ergänzte sie mit der intensiven Svastha Yogatherapie Ausbildung über drei Jahre bei Ganesh Mohan und Günter Niessen.
Durch ihre langjährige Erfahrung als Physiotherapeutin setzt sich Beate in der Arbeit sehr mit
Biomechanik, Muskelfunktion, Statik und Haltung auseinander.
Beate unterstützt als Anatomie-Referentin Yogalehrer-Ausbildungen in ganz Deutschland und ist auch bei Vishnus Vibes gefragte Referentin. Seit 2015 ist sie Teil des Ausbildungsteams bei Vishnus Vibes und freut sich, ihr Wissen praxisbezogen, lebendig und spannend, mit viel Freude und Begeisterung zu vermittelt.

Infoabend mit Phillip Lemke +400 hrs Pranayama & Meditation Ausbildung

25. Mai, 19.00-21.30 Uhr Teilnahme unverbindlich und ohne vorherige Anmeldung möglich